Skip to main content

Kindersitz ohne Isofix | RECARO Young Sport Hero

(4.5 / 5 bei 41 Stimmen)

204,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Oktober 2017 20:44
Hersteller
Kategorie
Gewicht
Gruppe
Isofix
Gurtsystem5-Punkt-Gurt

 

Kindersitz ohne Isofix – der Testbericht!

 

Wer einen sucht, weiß es: Kindersitze sind längst nicht mehr einfache Sitze, auf die man sein Kind unbedacht setzt und alles in bester Ordnung ist. Inzwischen ist die Forschung in puncto Sicherheit um einiges weiter und stetig bemüht, diese für Ihr Kind zu optimieren.

Das Ergebnis ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Kindersitzen, die alle mit ähnlichen Sicherheitssystemen ausgestattet sind. Auch im Komfort haben sich alle etwas einfallen lassen und doch stechen manche in ihrer Gesamtheit trotzdem hervor. So können Sie nun eins dieser Modelle in diesem Test näher betrachten!

 

Das getestete Modell:


RECARO 6203.21207.66 Young Sport Hero Sicherheitssystem

 

Der Kindersitz ohne Isofix im Test:


 

Dieses Modell von Recaro lohnt sich näher zu bewundern. Durch seine idealen Maße von 69 x 60 x 50 cm fügt er sich perfekt in jedes Auto ein und bietet dennoch genügend Platz für Ihr Kind, sodass es nicht eingezwängt ist oder im Sitz herumrutscht. Auch an die Gesundheit der Eltern denkt der Hersteller Recaro. So garantiert er mit dem leichten Gewicht des Kindersitz ohne Isofix, dass der Rücken geschont wird und der Sitz durch seine 8 kg auch mit einer Hand getragen werden kann. Das ist insbesondere dann von Vorteil, wenn ein Elternteil alleine mit dem Kind ist und dieses so mit der anderen Hand festhalten muss, damit es nicht auf die Straße rennt.
Auch der Name Young Sport Hero wird dem Kindersitz ohne Isofix absolut gerecht.

Durch die sportliche Farbe Schwarz wird dem Kindersitz ohne Isofix ein schnittiges Aussehen verliehen, was besonders bei kleinen Rennfahrern gut ankommt! Da das Modell aus dem Jahr 2015 stammt, werden aktuelle Sicherheitsstandards in Perfektion eingehalten und sorgen für ein sicheres Fahrerlebnis bei Eltern und Kind. So wird Ihr Kind mit einem 5-Punkt-Gurt angeschnallt, der es stabilisiert. Durch die fünffache Fixierung an Wagen und Karosserie wird dafür gesorgt, dass das Kind sich während der Fahrt nicht selbst abschnallen kann und so eine Gefahrensituation entsteht. Auch hindurchrutschen geht durch das Hosenträger-System nicht.

Durch eine innovative Gurtklemme kann der Kindersitz ohne Isofix ganz leicht im Auto befestigt werden und ist sicher und stabil während der gesamten Fahrt. Zudem ist der universtelle Einbau des Kindersitz ohne Isofix mit dem Sicherheitsgurt des Fahrzeugs problemlos zu bewältigen und spart Zeit und Nerven! Für nur 204,95 € ist die Anschaffung des Kindersitz ohne Isofix nur zu empfehlen, da das Preis- Leistungsverhältnis großartig ist. Genau diese Leistung haben wir nun für Sie zusammengefasst:

 

Sie möchten wissen, welcher Gruppe der Kindersitz ohne Isofix angehört? Alter und Größe schnell im Blick!


 

Die Gruppenklassifizierung macht es Eltern möglich, schnell und einfach das passende Modell für ihr Kind zu finden. Wenn Sie gerade erst mit der Suche begonnen haben, erklärt dieser Test Ihnen kurz und konkret, was eine Gruppe eigentlich aussagt. Diese setzt sich aus dem Alter und dem Gewicht des Kindes zusammen. Die Alters-/Gewichtsspanne macht dann die Gruppe aus.

So gehört der Kindersitz ohne Isofix in die Gruppe 1/2/3, da er ein Minimalgewicht von 9 kg sowie ein Maximalgewicht von 36 kg aushält. Wenn Ihnen die Gewichtsangaben nicht allzu viel sagen, ist auch das Alter ein guter Indikator, um bei einem frühzeitigen Kauf bereits zu wissen, für welchen Zeitraum Sie den Kindersitz ohne Isofix nutzen können. So entsprechen 9 kg ungefähr 9 Monaten, während 36 kg das Alter von 12 Jahren betreffen. Sie sehen also, dass der Kindersitz ohne Isofix eine extrem lange Nutzungsdauer hat.

Er erweist sich zudem als für Sie letzter Kindersitz, da das Kind ab einem Alter von 13 Jahren oder einem Gewicht über 36 kg keinen Sitz mehr benötigt. Der Kindersitz ohne Isofix beinhaltet somit jede der drei Gruppen und ist optimal auf diese abgestimmt. Das ist beispielsweise an dem 5-Punkt-Gurt erkennbar, da dieser die Gruppe 1 (also die kleinen Kinder bis etwa 3,5 Jahre) betrifft und somit für Sicherheit in jedem Wachstumsstadium sorgt.

 

Sicherheit für Fortgeschrittene durch Advanced Side Protection!

 

Dass Ihr Kind immer sicher im Sitz ist, garantiert das Sicherheitssystem bei dem Kindersitz ohne Isofix. Durch schützende Seitenkissen wird der Kopf- und Nackenbereich des Kindes fest umschlossen und bei einem Seitenaufprall vor schweren Verletzungen geschützt. Woran das liegt?

Die Energieabsorber reduzieren die Kräfte eines Seitenaufpralls und schirmen so den Körper des Kindes direkt ab. Der Kindersitz ohne Isofix kümmert sich hierbei nicht nur um die lebenswichtige Kopf- und Nackenregion, sondern auch um die Hüfte sowie den Schulterbereich.

Durch diese umfassende Sicherheitsmaßnahme erfährt Ihr Kind den optimalen Schutz bei einem Umfall! Das Recaro Sicherheitsversprechen bleibt auch in dieser Situation bestehen und Sie können unbesorgt in Ihr Auto steigen – für die Gesundheit Ihres Kindes ist rundum gesorgt!

 

Probiers mal mit Gemütlichkeit! Der Kindersitz ohne Isofix punktet durch Komfort!


 

Besonders kleine Kinder werden während der Fahrt oft müde. Dabei ist es besonders anstrengend, wenn sie in der Sitzposition verharren müssen und so keinen erholsamen und wichtigen Schlaf finden. Schlafen sie doch ein, kann es passieren, dass der Kopf gefährlich nach vorne kippt und so die Nackenregion unnötig beansprucht wird. Das schadet der körperlichen Entwicklung der Kinder und dieses Risiko möchte der Kindersitz ohne Isofix auf keinen Fall eingehen!

Deshalb können Eltern den Sitz in eine Ruheposition bringen. Das betrifft nur die Gruppe 1, also dementsprechend Ihr Kind im Alter von 9 Monaten bis 3,5 Jahren. Danach sind die Kinder alt genug, um ihren Kopf an den Seitenkissen automatisch anzulehnen. Zudem schlafen insbesonders kleine Kinder wesentlich häufiger und schneller ein. Dass die Verstellbarkeit somit nur die Gruppe 1 betrifft, ist kein Manko des Kindersitz ohne Isofix, sondern eine durchdachte und intelligente Funktion.

 

Hier hebt der Kindersitz ohne Isofix sich von anderen Sitzen ab:


 

Ebenso schlau ist es, dass die Ruheposition ganz leicht durch ein Drehrad eingestellt werden kann. Das ist wahnsinnig praktisch, wenn Sie zu zweit im Auto sitzen und der Beifahrer während der Fahrt die Ruheposition einstellen kann. Bei vielen anderen Kindersitzen muss der Sitz hierfür aus dem Auto genommen werden, was sich vor allem bei Autobahnfahrten als problematisch erweist. Der Kindersitz ohne Isofix hat hier die ideale Lösung für Sie gefunden!

 

So sitzt man heute:

 

Da der Kindersitz ohne Isofix eine sehr lange Nutzungsdauer hat, stellt man sich vielleicht die berechtigte Frage, ob ein kleines Kind nicht auf dem Sitz, auf dem auch ein 12-Jähriger sitzen kann, herumrutscht und dadurch Stabiliät verliert. Nicht beim Kindersitz ohne Isofix! Denn durch den Sitzverkleinerer bietet er optimalen Halt für kleine Kinder! Zudem sorgt ein atmungsaktiver Formschaum für das ergonomische Sitzen und macht die Fahrt so zu einem echten Wohlfühlerlebnis!

 

Der Kindersitz ohne Isofix als Ihr Kindersitz mit dem gewissen Extra!

 

Durch das durchdachte, gefestigte und dennoch praktische Sicherheitskonzept beim Kindersitz ohne Isofix können wir unsere Empfehlung umgehend aussprechen. Beim Kauf dieses Modells bekommen Sie einen tollen Kindersitz, bei dem es sogar Ihren älteren Kindern schwer fallen wird, Tschüss zu sagen. Deshalb tun Sie gut daran, ihn so bald wie möglich in Ihrem Wagen willkommen zu heißen!

 

 


204,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Oktober 2017 20:44